heimat.nrw
Nordrhein-Westfalen
Menü Menü
Eifel
Wissenschaft, Forschung
Radioastronomie

10.10.2015

Marcus Keseberg
Wirtschaftsingenieur und Teleskop Operateur
Astropeiler Stockert
Eschweiler, Eifel, Deutschland 2015

Radioastronomie und Haustiere

Der Ingenieur Marcus Keseberg lebt mit 2 Katzen, 2 Hunden, 2 Pferden, 24 Hühner, 8 Bienenvölkern, sowie mit Frau und Baby im ehemaligen Wärterhaus des Astropeilers Stockert. Er arbeitet als Teleskop Operateur am Radioteleskop Effelsberg des Max Planck Instituts, dem großen Kind des Astropeilers.

Der Astropeiler wurde 1956 in Betrieb genommen, 1975 stillgelegt und war seinerzeit das teuerste Forschungsprojekt in Deutschland. Das Teleskop war mit seinen 25m Durchmesser das größte seiner Art, es blieb für einige Jahre auch das genaueste radioastronomische Messinstrument seiner Zeit. Der Astropeiler der Radiosternwarte Stockert gilt als einmaliges Stück deutscher Wissenschaftsgeschichte. Seit 1999 steht die Anlage als Industriedenkmal unter Denkmalschutz.

Die NRW–Stiftung erwarb das technische Baudenkmal, nebst Grundstück und Gebäuden in 2005. Es folgten vier Jahre andauernde Sanierungsarbeiten, die von der Stiftung teilfinanziert wurden. Der Förderverein Astropeiler Stockert e.V. hat die Technik modernisiert und hält das Gebäude für interessierte Besucher geöffnet.

Zum Videointerview ›