heimat.nrw
Nordrhein-Westfalen
Menü Menü
Ruhrgebiet
Darstellende Kunst
Moderner Tanz

13.10.2009

Avi Kaiser & Sergio Antonino
Choreographen, Tänzer
Kohleinsel
Duisburg, Deutschland 2009

Wie ein Berg…

Das Paar Avi Kaiser und Sergio Antonino, Tänzer und Choreographen, lebt und arbeitet im Duisburger Innenhafen. An der Schauspielschule in Mailand entstand 2003 die Idee, das Projekt »The Roof - Tanzraum« in Duisburg umzusetzen; zu- mal die Rhein-Ruhr Region (aufgrund der öffentlichen Förderung, der Aktivitäten einer Pina Bausch sowie der Folkwang Schule Essen) weltweit als ein Zentrum für modernen Tanz gilt. Es handelt sich bei den Künstlern um »Artists in Residence« der Wilhelm Lehmbruck Stiftung und der Stadt Duisburg. 

Glück? 
Sergio: Glück ist für mich die dauerhafte Begeisterung für Dinge, die man tut. Wenn der Enthusiasmus fehlt, dann wird das Leben fürchterlich. Dann fehlen das Interesse und die Liebe für alles. 
Avi: Das sind für mich die kurzen Momente auf der Bühne, wenn sich auf einmal die gesamte Lebenskraft und alle Probleme auflösen und man ein paar himmlische Sekunden erlebt. 

Universum?
Avi: In meiner Welt erschaffen die Menschen manchmal ein kleines, und manchmal ein größeres Universum.
Sergio: Das Universum verkörpert die Notwendigkeit, selbst zu existieren. Vielleicht ist das Universum sein eigener Schöpfer. Oder der Schöpfer ist jemand, den wir nicht benennen können. Manche nennen ihn Gott, andere Natur, andere nur ein Mysterium. 

Couch-Partner? 
Avi: Ich war verheiratet, habe Kinder und lebe nun seit acht Jahren mit Sergio zusammen. Er bedeutet für mich alles. Er ist die Person, mit der ich streite und die ich jeden Tag liebe. Oft ist es die Hölle, aber wenn er nicht da ist, fehlt etwas.
Sergio: Was ich an Avi liebe, ist seine Fähigkeit, die Sichtweisen, die Horizonte weit zu öffnen, und seine Begeisterung. Er ist wie ein Berg, an den ich mich klammere, an dem ich viele Konturen entdecke, die mich selbst betreffen. Mit seiner Persönlichkeit verkörpert er eine enorme Generosität.